Kinder- und Jugenhilfe bei der EVH-Pfalz


Jugendhof Haßloch: Außenwohngruppe Lachen-Speyerdorf

 

Außenwohngruppe Lachen-Speyerdorf

Manchmal sind Eltern und ihre Kinder an einem Punkt angelangt, an dem sie sich nur noch gegenseitig Vorwürfe machen. Beim Weg aus dieser Negativspirale möchten wir Sie gerne unterstützen, beraten, zur Seite stehen, mit Ihnen Lösungen erarbeiten.

In unserer Wohngruppe in Lachen-Speyerdorf finden Jugendliche und junge Erwachsene einen Platz, an dem sie sich weiterentwickeln, fördern und fordern lassen können. Der gemeinsame Umgang ist von Respekt und Vertrauen geprägt sowie vom Glauben an den Jugendlichen, seine Stärken und Fähigkeiten – auf dem Weg in die Selbständigkeit und ins Erwachsen werden.

Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen besuchen tagsüber die weiterführende Schule oder einen Ausbildungsplatz (im Jugendhof Haßloch oder extern). In der Gruppe werden sie von Fachpersonal auf dem Weg in die Selbständigkeit unterstützt und begleitet.
Die Wohngruppe ist in einem sehr geräumigen, zweistöckigen Eckhaus mit kleinem Hinterhof untergebracht. In das ruhige Wohngebiet ist die Gruppe gut integriert.

 

Zur Startseite der Einrichtung

Fachinformationen - bitte hier  klicken

Leistungsart: vollstationär

Rechtsgrundlage: SGB VII § 27 i. V. mit § 34; §35a; § 41

Geschlecht: m/w

Alter: ab 16

Plätze: 10

Die Außenwohngruppe befindet sich in einem angemieteten zweigeschossigen Sandsteinhaus in guter Wohnlage. Gebäude und Zimmer sind angemessen groß. Den Jugendlichen stehen acht Einzel- und ein Doppelzimmer zur Verfügung. Großzügige Gemeinschaftsräume und ein geschützter Innenhof gehören mit zur Ausstattung. In der wohnlichen Atmosphäre der Außenwohngruppe in Lachen-Speyerdorf können sich die uns anvertrauten Jugendlichen geborgen fühlen und Vertrauen fassen.

Das Angebot der vollstationären Maßnahme richtet sich an Mädchen und Jungen ab 15 Jahren, die in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und Alltagsbewältigung Defizite aufweisen oder von seelischer Behinderung bedroht sind. Die Jugendlichen und jungen Heranwachsenden sollen altersentsprechende Strukturen sowohl im Arbeits- und Schulbereich als auch im Freizeit- und Wohnbereich entwickeln und sich auf ein selbständiges Leben vorbereiten. Sie haben die Möglichkeit, eine sozialpädagogisch ausgerichtete Berufsausbildung in unserem Stammhaus zu absolvieren oder den freien Ausbildungsmarkt sowie eine damit verbundene öffentliche Beschulung zu nutzen.

Der Übergang zwischen stationärer Betreuung und dem Leben in einer eigenen Wohnung wird durch Mitarbeiter/innen der Wohngruppe und eine anschließende ambulante Betreuung begleitet. Eine Einbindung der Familie in den Entwicklungsprozess findet statt; die Maßnahme zielt jedoch in erster Linie auf den familiären Ablösungsprozess ab.

Die Jugendlichen und jungen Heranwachsenden werden von 5,25 pädagogischen Fachkräften im Schichtdienst betreut. Die Unterbringung erfolgt in Einzel- oder Doppelzimmern. Neben der individual- und gruppenpädagogischen Arbeit stehen eine Reihe von gruppenübergreifenden Angeboten des Jugendhofes Haßloch zur Verfügung, wie z.B. Anti-Gewalt-Training, sportliche Aktivitäten und erlebnispädagogische Maßnahmen. Der psychologische Dienst steht für Fallbesprechungen und Supervision zur Verfügung. Zusätzlich arbeiten wir eng mit externen Institutionen wie z.B. Schulen, Ausbildungsbetrieben, Arbeitsämtern, Behörden, Fachärzten, Therapeuten, Beratungsstellen und einem konsiliarischen psychiatrischen Dienst zusammen.

Die Betreuung in der Wohngruppe erfolgt nach systemischen und verhaltenstherapeutischen Grundsätzen. Eine individuelle Hilfe- und Erziehungsplanung und eine bedarfsgerechte Hilfe ermöglichen den optimalen Einsatz von vorhandenen Ressourcen.

 

Ansprechpartner

Marion Lagies
Erziehungsleitung
06324 / 931-102

Anschrift

Außenwohngruppe Lachen-Speyerdorf
Goethestr. 91
67435 Neustadt an der Weinstraße
(OT Lachen-Speyerdorf)

Telefon: 06327/ 507 03 67
E-Mail: jugendhof-hassloch(at)evh-pfalz.de

GPS: N49° 19' 18.5"; O8° 11' 59.7"

So finden Sie uns

Bildergalerie