Kinder- und Jugenhilfe bei der EVH-Pfalz


Ev. Jugendhilfezentrum Worms: Mutter-Kind-Betreuung JWG Monsheim

 

Mutter-Kind-Betreuung JWG Monsheim

Unsere Jugendwohngemeinschaft ist eine gemischte Gruppe, in der jugendliche Mädchen und junge Mütter ab 14 Jahren gemeinsam ihren Alltag leben. Die Gruppe bietet Platz für zwei Schwangere oder Mütter mit ihren Kindern.

Unser komplett weibliches Betreuungsteam möchte den jungen Müttern beim Finden ihrer eigenen Mutterrolle zur Seite stehen. Dazu gehört die Vorbereitung auf die Geburt, das Lernen der richtigen Pflege und Ernährung eines Babys, der Aufbau einer Mutter-Kind-Beziehung und eine gute Neuorganisation des Alltags, angepasst an die kindlichen Bedürfnisse. Auch bei Behördenangelegenheiten oder im Umgang mit Geld stehen die Mitarbeiterinnen den Müttern helfend zur Seite. Die jungen Frauen haben die Möglichkeit, im Laufe ihres Aufenthalts in der Jugendwohngemeinschaft sich mit ihrem eigenen Lebensplan auseinander zu setzen. Dabei können Themen wie Schulabschluss, berufliche Ziele, Partnerschaft und ähnliches gemeinsam mit den Betreuerinnen besprochen werden. So möchten wir sie möglichst gut auf ein selbständiges Leben außerhalb unserer Einrichtung vorbereiten, egal ob dies letztlich mit oder ohne Kind gestaltet wird. Wir begleiten auch auf dem Weg in eine Pflegefamilie.

Im Gebäude der Jugendwohngemeinschaft in Monsheim bewohnen die Mütter im Souterrain jeweils ein großzügig geschnittenes Zimmer gemeinsam mit ihrem Kind. Außerdem können sie gemeinschaftlich Wohnzimmer, Küche und Badezimmer nutzen.

Monsheim ist über den öffentlichen Nahverkehr problemlos mit den umliegenden Städten wie Worms, Alzey und Grünstadt verbunden.

Für die Aufnahme in der Jugendwohngemeinschaft Monsheim sind ein Antrag beim Sozialen Dienst des Jugendamtes sowie ein Vorstellungsgespräch in unserer Einrichtung erforderlich.

 

Zur Startseite der Einrichtung

 

Fachinformationen - bitte hier klicken

Leistungsart: vollstationär

Rechtsgrundlage: SGB VIII § 16 i.V.mit § 19; § 27 i.V.mit § 34; § 35a; § 41; § 42

Geschlecht: w

Alter: 14-21 Jahre

Plätze: 3

Im Mutter-Kind-Bereich der Jugendwohngemeinschaft Monsheim werden schwangere Mädchen sowie junge Mütter ab 14 Jahre mit persönlichen sozialen, familiären und/oder emotionalen Schwierigkeiten aufgenommen, die in ihrer derzeitigen Lebenssituation mit der Erziehung ihres Kindes überfordert sind und über keinen tragfähigen Beziehungshintergrund verfügen. Es stehen 3 Plätze zur Verfügung.

Die Aufnahme in den Mutter-Kind-Bereich erfolgt auf Antrag der Erziehungsberechtigten und/oder des schwangeren Mädchens/der jungen Mutter beim Sozialen Dienst des Jugendamtes. Die Rechtsgrundlagen ergeben sich aus dem Kinder- und Jugendhilfegesetz (SGB VIII). Ein Vorstellungsgespräch in unserer Einrichtung ist die Grundlage für die Entscheidung über eine Aufnahme in den Mutter-Kind-Bereich. Danach erfolgt eine Clearingphase, in der der genaue Bedarf an Förderung und Unterstützung herausgearbeitet wird.

Die schwangeren Mädchen und jungen Mütter werden von den Mitarbeiterinnen der Jugendwohngemeinschaft während der Schwangerschaft, bei der Pflege des Säuglings, im Wohn-, Schul- bzw. Arbeitsbereich und im Freizeitbereich betreut.

Wichtige Voraussetzung für die Betreuung ist eine Atmosphäre der Geborgenheit, in der die Mädchen ein Gefühl von Sicherheit, Ruhe und die Möglichkeit zum Rückzug finden können. Innerhalb eines solchen Schonraumes können die Mädchen jederzeit auf eine Ansprechpartnerin zurückgreifen.

Die wesentlichen Zielsetzungen in der Arbeit mit diesen Betreuten sind:

• Beratung und Unterstützung in Fragen der Schwangerschaft
• Vorbereitung auf die Geburt
• Anleitung in der Pflege und Versorgung des Säuglings
• Förderung der Mutter-Kind-Beziehung
• Einbindung des Partners bzw. des Vaters
• Klärung und Sicherung der finanziellen Situation
• Befähigung zur Haushaltsführung
• Sicherung der schulischen und beruflichen Weiterbildung
• Verselbständigung in eigene Wohnung
• Vermittlung von Pflegefamilien und Adoptiveltern

Der Mutter-Kind-Bereich liegt im Souterrain des Hauses der Jugendwohngemeinschaft und verfügt über 3 Einzelzimmer, eine gemeinsame Küche und Wohnzimmer sowie ein eigenes Bad. Die Räumlichkeiten der Jugendwohngemeinschaft können mit genutzt werden.

Neben den Möglichkeiten des Rückzugs zeichnet sich die Lage der Jugendwohngemeinschaft besonders durch ihre verkehrsgünstige Anbindung (im Ort vorhandener Bahnhof) aus. Dadurch können die schwangeren Mädchen/jungen Mütter eigenverantwortlich Freizeitangebote in Worms, Grünstadt und Alzey wahrnehmen. Schulische Anbindungen bestehen zu den verschiedenen Schultypen in Worms, Alzey, Osthofen und der Hauptschule in Flörsheim-Dalsheim. Ebenso gibt es gute Ausbildungsmöglichkeiten.

Unser Konzept ist lebensfeld- und ressourcenorientiert, umfasst eine fachliche sozialpädagogische Betreuung der schwangeren Mädchen und jungen Mütter und basiert auf verhaltens- und systemtherapeutischer Grundlage. Wir verstehen unsere Hilfsangebote als parteiische mädchen- und frauenspezifische Arbeit.

 

Ansprechpartner

Birgit Hollerith
Einrichtungsleiterin
06241 / 94681-13

Anschrift


Mutter-Kind-Betreuung JWG Monsheim
Lessingstraße 8
67590 Monsheim

Telefon: 06243 / 6486
Telefax: 06243 / 907619
E-Mail: jugendhilfezentrum-worms(at)evh-pfalz.de


So finden Sie uns


Bildergalerie